Bußgeld / Ordnungswidrigkeiten

Die typischen Ordnungswidrigkeiten sind das zu schnelle Fahren, das Missachten des Rotlichtes oder das Benutzen des Mobiltelefons während der Fahrt. Wenn Sie LKW-Fahrer sind kennen Sie zudem sicherlich das Problem der überhöhten Ladung, der abgefahrenen Reifen oder aber das Nichteinhalten der Lenk- und Ruhezeiten. Aber auch nach einem Verkehrsunfall werden Bußgelder ausgesprochen. Die Bußgelder wurden zudem drastisch erhöht.

In diesen und anderen Fällen drohen Ihnen je nach Vorwurf ein Verwarnungsgeld, ein Bußgeld, und/oder ein Fahrverbot oder Punkte in Flensburg.

Hier helfen wir Ihnen gerne bei einem Freispruch oder der Einstellung des Verfahrens.

Auch hier gilt wie im Strafverfahren das Recht als Betroffener zu schweigen und sich erst nach anwaltlicher Beratung durch Ihren Verteidiger zur Sache zu äußern. Denken Sie also an Ihr Recht, wenn Sie von der Polizei angehalten werden.

Spätestens wenn Sie einen Anhörungsbogen bekommen und noch nicht ausgefüllt haben, sollten Sie sich an uns wenden, damit wir Sie bestmöglich verteidigen können.

Sollten Sie bereits einen Bußgeldbescheid erhalten haben, besteht die Möglichkeit, gegen diesen innerhalb von 2 Wochen Einspruch einzulegen.

Auch hier ist ein schneller Kontakt erforderlich.