Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht ist ein umfassendes Rechtsgebiet und wird immer komplizierter. Zum Verkehrsrecht zählen das Ordnungswidrigkeitenrecht, das Straßenverkehrsrecht (Haftungsfragen, Schadensersatz sowie Kauf- und Leasingverträge etc.) und das Fahrerlaubnisrecht. Das Versicherungsrecht spielt hier aber genauso eine Rolle wie das Transportrecht und das Verwaltungsrecht (siehe dazu bei den einzelnen Gebieten).

Die Einschaltung eines Spezialisten und damit eines Fachanwaltes für Verkehrsrecht sollte daher selbstverständlich sein.

Den Geschädigten interessiert in erster Linie welche Ansprüche (Schadensersatz, Schmerzensgeld etc.) er gegenüber der gegnerischen Versicherung, dem Fahrer oder dem Halter geltend machen kann. Denken Sie daran, dass Sie als Beifahrer auch Ansprüche gegenüber dem eigenen Fahrer und seine Versicherung haben können.

Hier setzen wir uns für eine schnelle Schadensabwicklung ein. Sollte Sie an dem Unfall keine Schuld treffen, werden unsere Kosten von der gegnerischen Versicherung übernommen. Im Übrigen ist eine anteilmäßige Übernahme möglich.

Sollten Ansprüche gegen Sie geltend gemacht werden, ist es ebenfalls wichtig, dass Sie sich unverzüglich mit uns in Verbindung setzen, damit wir uns sofort mit Ihrer KFZ-Haftpflichtversicherung und ggfs. Ihrer Vollkaskoversicherung in Verbindung setzen. Dann können unsere Kosten von Ihrer eigenen Versicherung abgedeckt sein.

Auch bei Unfällen mit Ausländern im Inland oder einem Unfall im Ausland stehen wir Ihnen aufgrund unserer langjährigen Tätigkeit für einen deutschen Schadenregulierer und unsere daraus resultierenden Erfahrung bei der Abwicklung und gerichtlichen Vertretung gerne zur Verfügung. Verzagen Sie insbesondere nicht, wenn Sie im Ausland einen Unfall mit einem Ausländer haben. In diesem Fall können Sie die ausländische Versicherung an ihrem Wohnsitz verklagen. Dann muss das deutsche Gericht über den Fall – allerdings nach ausländischem Recht – entscheiden. Sollten Sie einen Unfall mit einem Ausländer im Deutschland haben, so erfolgt die Regulierung und Korrespondenz mit einem deutschen Regulierer der ausländischen Versicherung hier in Deutschland. Erfolgt keine Regulierung kann der Anspruch vor einem deutschen Gericht nach deutschem Recht geltend gemacht werden.

Die Verteidigung oder der Angriff beginnt bereits direkt nach einem Unfall. Insbesondere die Polizei unterlässt es bei Verkehrsunfällen in der Regel vernünftige Photos zu machen oder alle Zeugen zu notieren. Sobald die Fahrzeuge nach dem Unfall erneut bewegt worden sind, ist dies auch nicht hilfreich. Machen Sie daher unbedingt selbst Photos von der Unfallstelle nach dem Unfall. Schreiben Sie sich alle Zeugenanschriften selbst auf. Bitte begeben Sie sich aber dabei nicht Gefahr. Die Absicherung des Unfallortes, Ihre Sicherheit und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer hat Priorität.

Die notwendigen Informationen für die Abwehr/Regulierung nach einem Verkehrsunfall erhalten Sie im Bereich Informationen/Download.

Sie sind geblitzt worden? Ihnen droht ein Bußgeld, ein Fahrverbot oder gar die Entziehung der Fahrerlaubnis? Sie hatten einen Verkehrsunfall?

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht Sven Sieger aus Hilden hilft Ihnen in allen Fragen des Verkehrsrechts schnell und unbürokratisch.

Bußgeld

Als Autofahrer kommt man früher oder später nahezu zwangsläufig mit dem Bußgeld- bzw. Ordnungswidrigkeitenrecht in Berührung: Sie sind geblitzt worden, bei Rot über die Ampel gefahren oder haben einfach nur falsch geparkt? Ihnen drohen ein Bußgeld oder Punkte in Flensburg?

Vermeiden Sie voreilige Schuldeingeständnisse gegenüber der Polizei oder der Bußgeldbehörde! In vielen Fällen kann sich eine Überprüfung durch einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht lohnen. Denn nicht alle Bußgelder sind rechtsfehlerfrei erlassen und es bestehen gute Chancen, eine Abmilderung der Strafe zu erreichen.

Als Fachanwalt für Verkehrsrecht berät und vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Sven Sieger aus Hilden über die Möglichkeiten

  • der Reduzierung oder Abwendung des Bußgeldes,
  • der Reduzierung des Punktekontos in Flensburg sowie
  • dem Aufschieben oder Absehend es Fahrverbotes.

Fahrverbot

Ihnen droht ein Fahrverbot oder die Entziehung der Fahrerlaubnis wegen erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitung, Rotlichtverstoß, Trunkenheitsfahrt oder sehr hohem Punktestand in Flensburg? Der Verlust der Fahrerlaubnis oder ein Fahrverbot treffen diejenigen besonders hart, die beruflich auf den Führerschein angewiesen sind. Doch es gibt gute Chancen, ein Fahrverbot abzuwenden.

In vielen Fällen – bei bußgeldrechtlichen genauso wie bei strafrechtlichen Fahrverboten – kann ein Fachanwalt für Verkehrsrecht helfen. Der Verkehrsrechtsanwalt kann unter Umständen erreichen, dass das Fahrverbot zu einem späteren, geeigneteren Zeitpunkt angetreten oder durch Erhöhung des Bußgeldes sogar völlig abgewendet wird.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht Sven Sieger aus Hilden berät und vertritt Sie in allen Führerscheinangelegenheiten unter Einschluss der Fragen rund um die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU).

Kontaktieren Sie uns noch heute kostenlos und unverbindlich. Herr Rechtsanwalt Sven Sieger aus Hilden setzt sich umgehend mit Ihnen in Verbindung und klärt Sie über Ihre Chancen in einem gerichtlichen Verfahren aus.

Verkehrsunfall

Sie hatten einen Verkehrsunfall und wurden geschädigt oder verletzt? Sie haben den Unfall nicht verursacht oder die Schuldfrage ist unklar? Dann sollten Sie möglichst frühzeitig einen Fachanwalt für Verkehrsrecht mit Ihren Interessen beauftragen. Denn zur Freude der Haftpflichtversicherung des Unfallgegners wissen viele nicht, was ihnen nach einem Verkehrsunfall zusteht.

Immer wieder kürzen Haftpflichtversicherer des Unfallgegners rechtswidrig Schadenspositionen, um ihre eigenen Kosten so gering wie möglich zu halten. Mit der Beauftragung eines auf das Verkehrsrecht spezialisierten Rechtsanwalts profitieren Sie hingegen von einer völlig unabhängigen Feststellung Ihres Schadensumfangs und einer schnellen und unkomplizierten Schadensabwicklung.

Einige der bekanntesten möglichen Schadenspositionen sind:

  • Reparaturkosten,
  • Schmerzensgeld,
  • Mietwagen,
  • Nutzungsausfall,
  • Haushaltsführungsschaden,
  • Kosten für einen Kfz-Sachverständigen,
  • Kosten für den Rechtsanwalt.

Als Fachanwalt für Verkehrsrecht verfügt Herr Rechtsanwalt Sven Sieger aus Hilden über besondere Qualifikationen und Kenntnisse im Verkehrsrecht und kann realistisch einschätzen, was Ihnen zusteht.

Kontaktieren Sie uns noch heute kostenlos und unverbindlich. Wir klären Sie über Ihre Chancen in einem gerichtlichen Verfahren auf.

Unfall im Ausland bzw. mit ausländischer Beteiligung

Sie sind im Ausland in einen Unfall verwickelt worden? Oder Sie hatten einen Unfall mit Beteiligung eines Ausländers oder sind selbst Ausländer? Dann sind bei der Unfallabwicklung einige Besonderheiten zu berücksichtigen. Rechtsanwalt Sven Sieger verfügt als Fachanwalt für Verkehrsrecht über viel Erfahrung auch in komplizierten Fällen und kann Sie kompetent beraten. Nehmen Sie Kontakt auf!

Rechtsanwalt Sven Sieger berät seit Jahren gerichtlich und außergerichtlich die Interessen der deutschen und europäischen Verkehrsteilnehmer.
Als Fachanwalt für Verkehrsrecht setzt er für Sie Schadensersatzansprüche aus Ereignissen im Ausland hier in Deutschland durch. Das gilt auch für ausländische natürliche und juristische Personen, die Ihr Recht in Deutschland durchsetzen möchten.
Die Kanzlei wehrt auch Ihre Ansprüche, die vor deutschen Gerichten geltend gemacht werden für Sie ab.

Wissen des ausländischen materiellen Rechts ist hier unumgänglich. Welche Ansprüche kann ich überhaupt geltend machen? In welcher Zeit muss ich diese Ansprüche geltend machen? Wer ist der richtige Gegner? Wer in solchen Fällen nur die deutschen Maßstäbe und Gepflogenheiten an den Tag legt, ist schlecht beraten. Trotz der durch die EU bedingten Harmonisierung des Rechts gibt es immer noch immense Unterschiede.

« zurück